Zins- und Renditehaus: Wie sieht Ihr Konzept für die nächsten Jahre aus?

Exit-Strategie nennt sich der Begriff, der von Investoren gerne dafür gebraucht wird, um zu beschreiben, mit welchem Ziel sie Immobilien-Wertanlagen nutzen: nämlich, um irgendwann von den erwirtschafteten Mieteinnahmen und/oder dem Erlös Ihrer Immobilien nach dem Verkauf bequem leben zu können.

Kapitalanlage in Köln und Umgebung

Als Immobilienbesitzer eines Mehrfamilienhauses möchte man für die Zukunft vorsorgen, schließlich sind Häuser nach wie vor eine solide Kapitalanlage. Der Plan vieler Hausbesitzer ist es, sich mit Immobilieneigentum die zweite Hälfte des Lebens so komfortabel wie möglich zu gestalten. Sei es durch das sichere Wissen, im Alter ein eigenes Dach über dem Kopf zu haben oder durch den Erlös ihres Zins- und Renditehauses ein finanziell unabhängiges Leben zu führen, und am besten natürlich beides. Doch mit dem Besitz alleine ist es nicht getan: Die Immobilie wird älter und abgenutzt und irgendwann stellt sich die Frage: Wie geht es weiter, wenn ich mir den Lebensabend weiterhin sichern möchte?

Exit-Strategie nennt sich der Begriff, der von Investoren gerne dafür gebraucht wird, um zu beschreiben, mit welchem Ziel sie Immobilien-Wertanlagen nutzen: nämlich, um irgendwann von den erwirtschafteten Mieteinnahmen und/oder dem Erlös Ihrer Immobilien nach dem Verkauf bequem leben zu können. Dafür braucht es eine durchdachte Strategie und ein solides Konzept, das auch mal unvorhergesehene Situationen verkraften kann: Liquiditätsprobleme, Jobverlust, Scheidung oder Kündigung des Darlehens sind nur einige der Gründe, warum Investoren oft Verluste machen, die mit einer Exit-Strategie vermeidbar gewesen wären.

 

Eine gute Exit-Strategie

Bereits beim Kauf Ihrer Immobilie sollten Sie sich verschiedene Exit-Strategien zurecht gelegt haben. Das heißt nicht, dass eines dieser Szenarien eintreten muss, aber wenn es das tut, können Sie rational und strategisch vorgehen. Denn das schlimmste, was Ihnen in so einer Situation passieren könnte, ist emotional und willkürlich zu handeln.

Eine Exit-Strategie hängt von vielen Faktoren ab, die individuell und situationsbedingt abgewägt werden müssen. So spielen objektspezifische und lagespezifische Faktoren eine Rolle, aber auch private Möglichkeiten und Grenzen, wie Zeit, Geld oder Gesundheit. Wird der Exit aus der Investition plötzlich notwendig, erleben wir häufig, dass sich Kapitalanleger nur wenig mit den Entwicklungen am Immobilienmarkt über die Jahre beschäftigt haben und den ursprünglichen Kaufpreis als Schablone für den Weiterverkauf anlegen wollen. Auch abgehende Grundsteuern werden oft nicht in der Kalkulation berücksichtigt.

Wir begleiten Sie bei der individuellen Konzepterstellung für den eigenen Bestand und erstellen gerne Strategien für den Exit, der auf Ihre Vorstellungen zugeschnitten ist. Wir nehmen eine umfangreiche Wirtschaftlichkeitsbetrachtung aller relevanter Faktoren vor, analysieren den Markt und stellen mithilfe durchdachter Tools Prognosen für die Zukunft auf. Dabei liegt uns besonders die Nachvollziehbarkeit und Transparenz unserer Vorgehensweise und Ergebnisse am Herzen.

Mit Plan in die Zukunft: Ein Konzept das auf Ihre Immobilie passt

Wir kennen die möglichen Probleme und Stolperfallen von Immobilieninvestoren mit Hausanlagen, die teilweise über eine bis zu dreistellige Anzahl an Wohnungen verfügen, sehr gut aus unserem Arbeitsalltag. Wir können daher viele Szenarien und die damit erfolgsversprechenden Strategien durchspielen und Sie zu Ihrer besten Option beraten – damit Sie am Ende mit dem bestmöglichen Verkaufspreis rechnen können.

* Erforderliche Angaben

Diese Faktoren sind zu beachten

Faktor Finanzen
  • Mieteinnahmen
    Wie hoch sind meine Mieteinnahmen jetzt und wie werden diese sich im Laufe der nächsten Jahre verändern? Und wie wird sich die Mietnachfrage in der Lage meiner Immobilie entwickeln? Sind vielleicht Veränderungen der Mieterbedürfnisse in den nächsten Jahren absehbar? Und was bringt eine Mietsteigerung für den Wert des Hauses?

  • Steuern
    Steuern lassen sich zunächst gut kalkulieren. Es empfiehlt sich mögliche Erhöhungen des Steuersatzes prozentual über die Jahre ebenfalls einzuplanen, damit der angestrebte Erlös in jedem Fall erreicht werden kann.

  • Wertsteigerung anstreben
    Eine Investition ist deshalb eine Investition, weil man am Ende mit einem möglichst hohen Plus herauskommen möchte. Deshalb ist auch das schon bei Beginn des Kaufes ein wichtiger Punkt in Ihrer Strategie. Dies können Sie zum Beispiel über geplante Modernisierungen erreichen, wobei hier die Gefahr besteht, dass Sie bei einem in die Jahre gekommenen Haus mehr reinstecken als rausholen. Das einfachste Mittel ist die Mietpreiserhöhung – solange sie im gesetzlichen Rahmen bleibt: Bereits bei einer Mietpreiserhöhung von nur 50 € in einem 10-Parteien-Haus können Sie zum Beispiel einen Immobilienmehrwert von 150.000 € erwirtschaften.
Faktor Zeit
  • Modernisierungsmaßnahmen
    Zu welchem Zeitpunkt sind Modernisierungsmaßnahmen notwendig, um den geplanten Verkaufswert zu erreichen und wie viel Budget muss ich dafür einplanen? Oder lohnt es sich vielleicht, die Immobilie vorher abzustoßen?

  • Marktveränderungen
    Wenn Sie eine Exit-Strategie planen, kommen Sie an der Analyse der Immobilienmarkt-Situation nicht vorbei. Eine umfängliche Analyse der vergangenen Fluktuationen hilft Ihnen abzuschätzen, in welche Richtung sich der Markt entwickelt. Der Immobilienmarkt und seine Regeln sind jedoch weitaus komplexer als nur Ein- und Verkaufspreise der letzten Jahrzehnte zu vergleichen: Zu einer realistischen Einschätzung gehört unter anderem, die Analyse der Veränderung der Mieterbedürfnisse, der Verschiebungen in der Käufer-Zielgruppe und der positiven oder negativen Entwicklung der Lage zum geplanten Verkaufszeitpunkt einzubeziehen.

    Um die richtigen und realistischen Rückschlüsse zu ziehen und gute Entscheidungen zu treffen, bietet sich an, sich professionelle Unterstützung zu holen. Ein Immobilienmakler schöpft aus jahrelanger Markterfahrung, Know-how und bewährten Tools, die es erlauben, Prognosen zu stellen, die auf echten geprüften Daten basieren.

Was ist meine Immobilie wert? Kostenfreie Wertermittlung

Die beste Grundlage für den Verkauf Ihrer Immobilie ist die Ermittlung ihres aktuellen Marktwertes. Dabei werden Faktoren zur Lage, Preisschwankungen und -prognosen sowie Zustand und Ausstattung Ihrer Immobilie einbezogen. Nur so können realistische und verlässliche Preiseinschätzungen abgegeben werden – für einen zeitnahen Verkauf zum bestmöglichen Preis. Probieren Sie es kostenlos und unverbindlich aus!
Wertermittlung_img.png
Lebenssituationen

Lebenssituationen

Alle Lebenssituationen
  • Wohnen im Alter

    Wohnen im Alter: Glücklich zuhause

    Wenn das Eigenheim zu viele Barrieren aufweist oder zu groß ist, sollten Sie Ihren Wohnbedarf auf die aktuellen und künftigen Lebensbedürfnisse anpassen. Wir beraten Eigentümer im fortgeschrittenen Alter, ob bauliche Veränderungen im Eigenheim nützlich sind – um in den gewohnten vier Wänden weiterhin wohnen zu können – oder ob ein Umzug in eine altersgerechte Immobilie sinnvoll ist. Nach einer umfassenden Bedarfsanalyse beraten und begleiten wir Sie bei der Umbauplanung oder Suche nach einer altersgerechten Wohnung.

  • Immobilienvermietung

    Vermieten – Ihre Investition in die Zukunft

    Wohnraum ist rar und wer ein Zins- oder Renditehaus besitzt, hat gute Chancen fürs Alter vorzusorgen und finanziell unabhängig in die Zukunft zu blicken. Gerade die beliebte und belebte Gegend um den Rhein eignet sich hervorragend für eine Investition in eine Kapitalanlage. Das gilt nicht nur für die Zeit nach dem Kauf, wenn Sie selbst die Vorzüge des Rheinlands und der Nähe zu den großen Städten der Region genießen, sondern auch für einen möglichen Wiederverkauf.

  • Immobilientausch

    Immobilientausch – biete Haus, suche Wohnung

    Sie suchen eine kleinere Immobilie, weil der Raumbedarf gesunken ist? Oder möchten Sie in eine größere umziehen, weil zum Beispiel Nachwuchs ansteht? Als einer der wenigen Immobilienmakler in Köln und Bergisch Gladbach bieten wir Ihnen Unterstützung beim Immobilientausch. Wir begleiten damit nicht nur Senioren in ein kleineres Zuhause, sondern auch Familien in ihr künftiges Eigenheim.

  • Immobilie erben

    Plötzlich Immobilie: Ich habe ein Haus geerbt – welche Möglichkeiten habe ich?

    Es ist kein Thema, mit dem man sich wirklich gerne auseinandersetzt. Schließlich impliziert das Erbe einer Immobilie den (baldigen) Tod eines geliebten Menschen. Die Wahrheit ist jedoch, dass jeder früher oder später mit der Frage konfrontiert wird, was mit einer Erbimmobilie passieren soll. Bürokratie, Regelungen, ungeklärte Fragen, vielleicht sogar noch der Streit mit anderen Angehörigen inmitten der Trauerphase sind für viele dann eine echte Belastung. Doch so weit muss es nicht kommen.

  • Verkauf eines Mehrfamilienhauses

    Zins- und Renditehaus: Wie sieht Ihr Konzept für die nächsten Jahre aus?

    Mehrfamilienhäuser sind eine stabile Kapitalanlage, die über mehrere Jahre, meist Jahrzehnte eine gute Rendite sichern. Doch Mehrfamilienhäuser machen auch Arbeit: Man muss verschiedene Parteien unter einen Hut bringen, sich um die Befindlichkeiten der Einzelnen oder der Gemeinschaft kümmern, zwischen ihnen vermitteln wenn es zu Konflikten kommt, und für große Reparaturen wie etwa die Erneuerung des Daches oder einem unvorhergesehenem Rohrbruch legt man besser einen Teil der erwirtschafteten Mieteinnahmen zurück. Überhaupt bindet eine Eigentumsimmobilie wertvolles Eigenkapital, das an anderen Stellen eingesetzt werden kann.

  • Kapitalanlage unter Denkmalschutz

    Kapitalanlage unter Denkmalschutz? So gelingt der Verkauf

    Ein schnuckeliges Privat-Schloss, ein über 100 Jahre altes Fachwerkhaus oder eine Jugendstil-Villa mit historischem Charme – sie alle haben eines gemeinsam: Sie stehen unter Denkmalschutz. Auch auf den ersten Blick „herkömmliche“ Mehrfamilienhäuser können unter das Denkmalschutzgesetz fallen. Wie Schlösser, Villa und Fachwerkhaus dürfen sie nicht abgerissen werden, oft sind auch bauliche Veränderungen schwierig umsetzbar bis schlicht unmöglich. Das bedeutet im Umkehrschluss jedoch nicht, dass sie nur wertgemindert verkauft werden können oder gar gleich völlig unverkäuflich sind. Mit dem richtigen Ansatz lässt sich eine Menge herausholen.

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

  • Nötige Cookies

    Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich. Die Seite verwendet diese Cookies, um Session-Informationen zu hinterlegen. Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System YNFINITE. Diese werden von dort bereitgestellt. YNFINITE erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.
  • Google

    Setzt Cookies, um Google Bewertungen und Karten zu entsperren.

  • Vimeo Videos

    Wir verwenden Vimeo Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies gesetzt, die für Vimeo relevant sind.

  • OpenStreetMap

    Setzt Cookies, um OpenStreetMap-Karten zu entsperren.