News

Spendenübergabe

Die Schmuddelkinder kommen in Fahrt - Westhovener Kita freut sich über 2.000 Euro Spende für geplanten Fahrrad-Parcours
 

Mit dem Ende der diesjährigen Sommerferien starten auch die Schmuddelkinder Köln e.V. in ein neues Kita-Jahr. Pünktlich zur Wiederaufnahme des Regelbetriebs nach dreiwöchigen Sommerferien fand nun in der Gilgaustraße die Spendenübergabe aus dem Erlös des letztjährigen „Gilgauzauber“ statt.

Bereits zum sechsten Mal organisierten Martin Becker (BECKER & BECKER Immobilien GmbH), Michael Junkersdorf (Hören und Sehen Junkersdorf) sowie Michael Süß (Atelier Süß) den Gilgauzauber zu Gunsten einer örtlichen Kindertagesstätte. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung auch im Hinterhof zwischen dem Atelier Süß und Hören und Sehen Junkersdorf statt. Die deutlich erweiterte Veranstaltungsfläche bot nicht nur weiteren Unternehmen und Vereinen des Veedels, wie der Nikolaus Apotheke, dem Sport-Outlet Cologne Sports und dem TV Westhoven-Ensen die Möglichkeit dabei zu sein, sondern lockte auch deutlich mehr Besucherinnen und Besucher an, als in den Vorjahren. „Der Erfolg des letzten Jahres bestätigt unser neues Konzept. Durch das deutlich stärkere Besucheraufkommen konnte auch der Erlös der Veranstaltung erneut gesteigert werden“, freuen sich die drei Organisatoren des Gilgauzauber bei der Spendenübergabe an Christine Rabe, die Vorsitzende der Kita Schmuddelkinder.

„Es ist eine große Ehre für uns Schmuddelkinder, dass wir in diesem Jahr die Spende für unsere Kita entgegennehmen dürfen. Unsere neue junge, engagierte Leitung und ihr Team freuen sich sehr über die Spende. Als gelernte Motopädin liegt ihr die Bewegung der Kinder sehr am Herzen und da darf es nicht verwundern, dass sie mit Hilfe der Spende bereits die Realisierung eines Fahrrad-Parcours rund um die Kita plant“, so Christine Rabe.

Die Kita Schmuddelkinder liegt am Rand des Veedels Westhoven-Ensen, auf der Grenze zu Poll, zwischen der Westhovener Aue und dem Gremberger Wäldchen. In der Einrichtung mit großem Außengelände werden 30 Kinder – von vier Monaten bis zum Schuleintritt – in zwei  altersübergreifenden Gruppen von insgesamt acht Erzieherinnen und Erziehern betreut. Zwei weitere Honorarkräfte unterstützen das pädagogische Team bei der täglichen Arbeit. Die Kita ist in Form einer Elterninitiative und organisiert, das heißt, dass die Eltern der zu betreuenden Kinder gleichzeitig Mitglied im Trägerverein der Kita sind. Aktuell sucht die Kita noch Kinder von vier Monaten bis zum Schuleintritt für das jetzt beginnende Kita-Jahr.

Mit Wiedereröffnung der Kita nach den Sommerferien übernimmt auch ein neuer ehrenamtlich tätiger Vorstand die Aufgaben des Trägers. Thomas Heidbrink übergibt nach über zehnjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit für die Schmuddelkinder das Amt des Vorstandsvorsitzenden an Christine Rabe, die gleich bei ihrem ersten Einsatz für den Verein die Spende vom Gilgauzauber entgegen nehmen durfte.

 

Bild - von links nach rechts:

Michael Süß (Atelier Süß), Michael Junkersdorf (Hören und Sehen Junkersdorf), Christine Rabe (Vorsitzende Kita Schmuddelkinder), Martin Becker (BECKER & BECKER Immobilien GmbH)

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen oder tauschen?

Wir beraten Sie unverbindlich und finden eine maßgeschneiderte Lösung, die genau zu Ihrer Situation passt.