Die Auswirkungen des Leitzinses auf den Immobilienmarkt

Änderungen des Leitzinses wirken sich direkt auf die Immobilienfinanzierung aus. Dies ist sowohl für Käufer als auch für Verkäufer wichtig. Was ihn ausmacht und welche Auswirkung er hat, erfahren Sie hier.

Die Auswirkungen des Leitzinses auf den Immobilienmarkt

 

***Nachtrag: Am 21.07.2022 hat die EZB den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte angehoben.***

 

Immobilienfinanzierung: Was der Leitzins bewirkt

Der Leitzins spielt in unserer Wirtschaft eine wichtige Rolle. Er gilt als das wichtiges Instrument zur Steuerung der Wirtschaft. Das liegt daran, dass er als Preis die Geldanlage sowie Geldaufnahme der Geschäftsbanken bei der Zentralbank direkt beeinflusst. Daraus ergibt sich die Frage, wie sich der Leitzins auf die Immobilienfinanzierung auswirkt.

Die grundlegende Funktionsweise von Zinsen

Immobilieninvestitionen gehen in der Regel mit der Aufnahme eines Kredits bei einer Bank einher. Die Bank wiederum erhebt Zinsen auf Darlehen von Immobilienkäufern. Je länger der Kreditgeber dem Kreditnehmer das Darlehen gewährt, desto höher sind die Zinssätze. Neben den Kreditzinsen gibt es noch die Zinsen für Sparguthaben. Sie können in eine Sparprämie umgeschrieben werden. Aufgrund der niedrigen Zinssätze der Zentralbanken erhielten deutsche Sparer keine Zinsen mehr auf ihre Ersparnisse. Während der normale Verbraucher direkt mit den Zinssätzen in Berührung kommt, die von den Banken für Kredite und Sparkonten erhoben werden, kommt er nur indirekt mit dem Leitzins in Berührung. Bei ihm handelt es sich nämlich um einen von der Zentralbank fixierten Zinssatz, zu dem sich Geschäftsbanken bei Noten- und Zentralbanken Geld besorgen oder anlegen. Innerhalb der Eurozone legt die Europäische Zentralbank (EZB) die Höhe des Leitzinses fest. Die EZB steuert die Höhe der Kredit-, Bau- und Sparzinsen über die Höhe des Leitzinses. Auf diese Weise stimuliert sie die Wirtschaft. Niedrige Zinssätze bedeuten daher eine verstärkte Kreditvergabe. Das führt dazu, dass mehr Geld ausgegeben und mehr konsumiert wird. Dies führt zu einer Inflation. Höhere Zinsen wiederum bewirken eine höhere Sparneigung. Wenn weniger Geld ausgegeben wird, verlangsamt sich das Wachstum der Wirtschaft. Andererseits wird dadurch die Inflation reduziert. Die zuständige Behörde der USA - Federal Reserve (Fed) – hat deshalb ihren Leitzins seit Anfang 2022 bereits erhöht. 

Wie sich der Leitzins auf die Immobilienfinanzierung auswirkt

Experten erwarten, dass die EZB den Leitzins im Spätsommer/Herbst 2022 anheben wird. Dieses Szenario wird von den Sparern seit langem herbeigesehnt, weil es endlich wieder Zinsen für das auf ihren Bankkonten schlummernde Vermögen geben könnte. Vermutlich steigt so nicht der Wert signifikant, aber es gibt zumindest einen Inflationsausgleich. Des Weiteren bewirken höhere Zinsen jedoch eine Verteuerung der Kredite. Immobilienkäufer und neue Bauherren werden dann mehr Geld ausgeben müssen.

Steigt der Leitzins, spürt dies der Kreditnehmer nicht sofort. Anpassungen der Finanzierungsbedingungen werden mit einer gewissen Verzögerung vorgenommen. Der Grund dafür ist der folgende: Eine Bank leiht sich Geld von Anlegern, um Kredite für Immobilien zu finanzieren. Die Anleger sind keine Privatkunden, sondern institutionelle Investoren. Sie bekommen von der Bank für das Geldverleihen Pfandbriefe. Die Pfandbriefe wiederum werden zumeist mit einer Immobilie abgesichert, die die Bank bereits besitzt. Außerdem tritt das deutsche Pfandbriefgesetz (PfandBG) in Kraft. Die Höhe des Zinssatzes, welche die Bank für das geliehene Geld an den Investor entrichten muss (genannt Pfandbriefzins), gibt sie einschließlich eines Aufschlags an den Kreditnehmer weiter. Die vereinbarte Basis ist der Zinssatz der zehnjährigen Bundesanleihe.

Was passiert, wenn der Leitzins steigt?

Wenn die EZB die Zinsen anhebt, erhöhen sich als erstes die Zinsen für Anlagen mit kürzeren Zinsbindungen. Dies sind die Zinssätze auf dem Geldmarkt. Höhere Zinssätze wecken das Interesse von Anlegern, die ihr Geld bisher auf den Kapitalmärkten geparkt haben. Sie kauften zum Beispiel deutsche Staatsanleihen oder riskante Aktien. Die Anleger wenden sich nun anderen Anlagen zu. Die Nachfrage nach Staatsanleihen geht daher zurück. Infolgedessen muss die Regierung zunehmend die Preise senken, damit überhaupt noch Investitionen getätigt werden. Gleichzeitig erhalten die Anleger höhere Zinsen, um ihre Rendite zu erhöhen. Das ist das Einzige, was Anleihen für Investoren wieder attraktiv macht. Das setzt eine Kettenreaktion in Gang: Die Zinsen für die bereits erwähnten zehnjährigen Bundesanleihen steigen. Mit ihnen erhöht sich der Pfandbriefzins und somit die Zinsen für Baufinanzierungen. Fazit: Immobilienfinanzierungen werden aller Voraussicht teurer. Wichtig ist es, die Zinshöhe für den Kredit langfristig abzusichern. Wenn Sie bereits ein bestehendes Darlehen haben, sollten Sie sich um ein Forward-Darlehen zu günstigen Konditionen bemühen.

 

Wir bestimmen mit Ihnen gemeinsam den richtigen Zeitpunkt

Wer jetzt seine Immobilie verkaufen möchte, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen deutlichen Gewinn erzielen. Wenn auch Sie wissen wollen, ob das auf Ihre Immobilie zutrifft, dann tragen Sie sich für eine kostenlose & unverbindliche Beratung ein! Gerne bewerten wir Ihre Immobilie und zeigen Ihnen auf, welchen Verkaufspreis Sie am Markt aktuell erzielen können und wann der beste Zeitpunkt für den Verkauf ist.

* Erforderliche Angaben

Jetzt online den Wert Ihrer Immobilie ermitteln!

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren?

Unser erfahrenes Team nimmt sich Ihrem Anliegen rund um Immobilie und Lebensqualität gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt direkt einen Termin vereinbaren

Weitere Ratgeber

Alle Ratgeber
Immobilienmarkt

Wohnimmobilien als Kapitalanlage

Wohnimmobilien als Kapitalanlage bleiben attraktiv, denn gewohnt werden muss immer. Durch weiterhin unzureichende Neubautätigkeit und die sprunghafte Bevölkerungszunahme durch Zuwanderung beispielsweise aus der Ukraine, gewinnen Wohnungen und Häuser als Investment noch mehr an Bedeutung. Wichtig ist nur, sie smart auszuwählen.

Immobilie verkaufen

Haus verkauft. Was nun?

Viele Immobilieneigentümer zögern den Verkauf Ihres Hauses hinaus. Oftmals, weil sie nicht wissen, wie sie in Zeiten von Niedrigzinsen den Verkaufserlös reinvestieren sollen. Durch die starken Steigerungen der Immobilienpreise belaufen sich die Erträge aus dem Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses oft auf einen höheren sechsstelligen Betrag. In Regionen mit hoher Nachfrage liegt der Betrag oft darüber.

Wertermittlung eines Mehrfamilienhauses

Der Unterschied bei der Preisermittlung von Mehrfamilienhäusern im Vergleich zu Eigentumswohnungen

Der Verkauf eines Mehrfamilienhauses ist im Vergleich zum Verkauf eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung deutlich komplexer. Der höhere Verkaufspreis gepaart mit Unwissenheit oder mangelnder Erfahrung von Verkäufern kann bei einem Verkauf eines sogenannten Zinshauses deutlich schneller einen großen finanziellen Schaden verursachen.

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

  • Nötige Cookies

    Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich. Die Seite verwendet diese Cookies, um Session-Informationen zu hinterlegen. Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System YNFINITE. Diese werden von dort bereitgestellt. YNFINITE erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

  • Google

    Setzt Cookies, um Google Bewertungen und Karten zu entsperren.

  • Vimeo Videos

    Wir verwenden Vimeo Videos auf unserer Seite, dabei werden Cookies gesetzt, die für Vimeo relevant sind.

  • OpenStreetMap

    Setzt Cookies, um OpenStreetMap-Karten zu entsperren.

  • Proven Expert

    Lädt unsere Bewertungen von Proven Expert (Expert Systems AG).

  • Marketing

    Wir verwenden für unsere Website verschiedene Pixel für Marketing Maßnahmen.